Home / Billard Ratgeber / Billardtisch richtig reinigen

Billardtisch richtig reinigen

Bevor wir erklären, wie man einen Billardtisch reinigt, müssen zuerst die Situationen definiert werden, die eine Reinigung nötig machen.

Sofortreinigung: Es kann immer passieren, dass ein Getränk verschüttet wird oder grobe Brösel auf den Billardtisch gelangen. In diesem Fall ist eine sofortige Reinigung geboten.

Regelmäßige Reinigung: Die Spitze eines Queues wird mit Kreide ummantelt, bevor das Spiel beginnt. Auch während eines Spiels wird immer wieder nachgerauht. Die Rückstücke der Kreide verbleiben auf dem Billardtisch. Dies ist der Grund, weshalb ein regelmäßiges Billardtisch reinigen notwendig wird.

Sofortreinigung

Billardtisch reinigenWie sollte man vorgehen, wenn man sofort als Erste-Hilfe-Maßnahme einen Billardtisch reinigen muss? Eine Sofortreinigung geschieht ausschließlich mit lauwarmen Wasser und einem saugenden Tuch. Zuerst sollte das saugende Tuch auf den verschütteten Fleck gelegt werden, damit dieses die komplette Flüssigkeit aufsaugen kann. Dieser Vorgang kann notfalls wiederholt werden. Das Tuch jedoch nicht zu fest auf den Tisch drücken, sondern nur leicht auf die Flüssigkeit legen. Danach darf man das lauwarme Wasser hinzugeben und ebenfalls wieder nur das Tuch auflegen oder ganz sanft das Wasser auftupfen. Ein Reiben sollte hier unbedingt vermieden werden, da der Filz an dieser Stelle aufrauht – dies stört beim Billiardspielen und die Kugeln könnten verziehen. Auf Seife sollte ebenfalls verzichtet werden, da hier ein unansehnlicher Fleck übrig bleibt und ebenfalls das Filz zerstört werden könnte.

Regelmäßige Reinigung

Die regelmäßige Reinigung funktioniert am Besten mit einer gesonderten, im Fachhandel erhältlichen, Bürste. Diese Bürste wurde extra für Billardtische konzipiert. Zuerst sollten alle Fusel, Staub und Brösel vom Rand des Billardtisches auf den Tisch gekehrt werden. Anschließend wird mit der Bürste der auf dem Tisch liegende Dreck in die Löcher gekehrt. Hierbei ist wichtig, dass immer nur gerade in Richtung eines Loches gestrichen wird. Kreisende Bewegungen führen ebenfalls zu einem Schaden des Filzüberzuges. Um jeden Dreck aus den Fasern zu bekommen, darf gegen den Strich – also gegen die Faserrichtung – gebürstet werden. Sobald der komplette Dreck in den Löchern verteilt ist, dürfen die Löcher mit einem Staubsauger gereinigt werden.
Anschließend können sowohl die Löcher als auch der Rand gewaschen werden. Dies geschieht ebenfalls nur mit Wasser. Ab und zu kann natürlich ein Poliermittel verwendet werden. Dieses darf aber keinesfalls auf die Filzfläche des Billardtisches gelangen.

Im Fachhandel gibt es auch spezielle Reinigungsmittel für Billardtische. Selbstverständlich dürfen diese benutzt werden. Es ist hier besonders wichtig, dass die Erklärungen und Vorschriften des Herstellers beachtet werden. Ansonsten könnte es zu unangenehmen Nebenerscheinungen kommen.

Alternativ darf grober Dreck auch mit einem Staubsauger entfernt werden. Wer auf diese einfache Weise seinen Billardtisch reinigen möchte, der sollte folgendes beachten: Besonders wichtig ist in diesem Fall, dass nur in Längsrichtung des Filzbezuges gesaugt wird. Es sollte auch keine beschädigte Düse verwendet werden, die Risse oder andere Beschädigungen in den Billardtisch bringen könnte. Im Zweifel einen Aufsatz verwenden, der als Schutz eine Bürstenummantelung besitzt.

Im Fachhandel gibt es noch einen Plattentuchabzieher, mit dem das Billardtisch reinigen sehr einfach und schnell funktioniert. In diesem Fall werden alle Fusel abgezogen. Notfalls muss noch mit einem Staubsauger nachgearbeitet werden. Auch hier gilt: Das Staubsaugen nur in Längsrichtung.

Im Übrigen möchten die Kugeln auch hin und wieder mit lauwarmen Wasser und einem weichen Tuch gereinigt werden. Das hat nicht nur einen reinigenden Effekt, sie glänzen danach wieder. Sollten Kugeln stärker verschmutzt sein, dann darf auch ein Spülmittel verwendet werden.

Was beim Billardtisch reinigen nicht verwendet werden sollte
Ein Polsterreiniger sollte beim Billardtisch reinigen niemals verwendet werden. Das relativ empfindliche Filz ist auf solche Reiniger nicht ausgelegt und es könnte zu Verletzungen des Billardtisches kommen.
Bei der Verwendung von Tüchern (siehe Sofortreinigung) sollte niemals ein fusselndes Tuch verwendet werden. Ansonsten verbleiben Fusel auf dem Tisch, was natürlich beim Spielen stört. Beim Billardtisch reinigen sollte niemals ein feuchter oder nasser Schwamm verwendet werden. Es ist alles zu vermeiden, wodurch der Bezug feucht wird. In diesem Fall könnten Falten entstehen.

So wird einer groben Verschmutzung vorgebeugt
Damit sich kein grober Schmutz auf den Billardtisch setzen kann, darf der Billardtisch jeden Tag mit einer Hülle zugedeckt werden. Sobald der Tisch nicht benötigt wird, sollte er abgedeckt werden. Auf diese einfache Art und Weise wird eine grobe Verschmutzung verhindert und die Arbeit des Billardtisch Reinigens wird immer leichter und ist zeitsparender. Zudem schützt eine Hülle den Billardtisch vor UV-Strahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.